Sonntag, 23. Dezember 2012

- 593 - Im Kiefernwald

Verschneite Landschaft, zeitlos, weit verborgen,
Dort schwindet Leid, Zweifel und meine Sorgen.
In einem fernen Land, weit ab von allen Dingen,
Dort mag nur der Schnee unter meinen Füßen erklingen.


Stapfe ich meinen Weg durch hohe Weiten,
Vergehen an mir jegliche Zeiten.
Denn zeitlos hält es mich gefangen,
Dort stillt es bald schon mein Verlangen.


Im Kiefernwald fern aller Dinge,
Wohin ich meine Hoffnung bringe.
Dort pflanze ich sie an der einzigen Stelle,
Dort mitten im Eis, der einzigen Quelle.


Wo meine Hoffnung und ihr Samen Blüten tragen,
Still und stumm, nichts mehr zu sagen.
Wandere ich den Pfad dem Schnee entgegen,
Will mich bald schon schlafen legen.


In die Umarmung der Kälte begeben,
Denn dort im Kiefernwald, beginnt mein wahres Leben.
Wo der Geruch von Tannen in der Nase liegt,
Wo die Flocke bald schon um mich fliegt.


Wo Schnee liegt wo einstig grün in voller Blüte Stand,
In diesem weit entfernten Land.
Brauche ich nur meine Augen zu schließen um mich dorthin zu begeben,
Träume und Hoffnung können wir weben.


Wenn wir nur fest an diesen Zauber denken,
Ihm ein bisschen Glauben schenken.
Dort lässt sich ein Wunder vollbringen wie nie zuvor,
Und ich lausche nun mit jedem Ohr.


Dem Flüstern des Waldes und meinen Schritten,
Und dort stehen wir, in jenen Mitten.
Mitten drin vom Schnee umschlossen,
Kiefernwald in Eis ergossen.


Dort wandere ich und lausche hin,
Denn ja ich wandel mitten drin.
Im Zauber der vom Wind getragen,
Seine Magie entdecken ohne zu fragen.


Denn ich höre hin und vernehme wispernde Worte,
Sie sind so nah, von diesem Orte.
Dem Kiefernwald den wir durschreiten,
Völlig unberührt von den restlichen Jahreszeiten.


Hier schreiben wir Märchen und Fabeln,
Egal wie oft sich Wege gabeln.
Uns führt der Pfad in den Kiefernwald,
Dort wo leise eine Stimme schallt.


Schließe deine Augen und folge den leisen Worten,
Sie führen dich durch hohe Pforten.
Hohen Schnee und einer Welt von Träumen,
Im Land voll von weißen Bäumen.


Folge dem Ruf und schreite ein,
Bald schon wirst du ein Teil dessen sein.
Folge, solange diese Stimme schallt,
Bald schon bist du im Kiefernwald.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen