Montag, 6. Mai 2013

- 749 - Rückzug

Es war keine Antwort,
Keine Lösung, kein Ziel.
Doch ich tat es,
Es war nicht sehr viel.



Kein Lächeln, kein Schmunzeln,
Nichts ist mehr geblieben.
An Tagen wie diesen,
Wo wir nicht mehr lieben.



Kein Schlagen, kein Beben, 
Mein Herz hört auf.
Dich nie mehr zu sehen,
Nehm ich es in Kauf?



Nur Schritte zurück, kein Schritt nach vorne,
Die Zeit bleibt stehen.
Mein Herz bleibt bei dir,
Doch musste ich gehen.



Nicht aufgeben, nicht verraten,
Ich zieh mich zurück.
Denn was bin ich für dich?
Bin ich nun ein Stück?



Von deinem Leben, deiner Welt,
In die ich nicht zu passen scheine.
Ich zieh mich zurück,
Doch bist du nicht alleine.



Denn ich gehe und gehe,
Mit jedem Schritt von dir fern.
Bald bist du für mich,
Wie ein Stern.

 
Du leuchtest und strahlst,
Ich kann dich immer sehen.
Doch werde ich niemals,
In deiner Welt bestehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen