Freitag, 3. Mai 2013

- 747 - Wenn wir Welten schmecken

Was könnte mir besser schmecken als diese Welt?
Mit all ihren Farben und Eindrücken.
Ich möchte jedes Stück von ihr probieren,
In mir aufnehmen und zu mir werden lassen.



Ich möchte heute noch von ihr kosten,
Sie schmecken und verschlingen.
Wie einen Samen in mich pflanzen,
Und etwas Neues in mir wachsen sehen.



Lass mich diese Gedanken wie Blumen pflücken,
Ich möchte sie dir schenken wie das Herz in meiner Brust.
Lass uns gemeinsam von dieser Welt kosten,
Bis wir endlich verstehen warum wir sind.



Wir wollen nicht einfach da sein,
Wie wollen leben und ergründen.
Entdecker sein,
Und jeden Geschmack in unsere Gedanken eingravieren.



Wie die Welt wohl auf unseren Zungen zergehen wird?
Dahinschmelzen und ihren Geschmack entfaltet.
Bis wir dem Wahnsinn nahe sind, es kaum mehr ertragen,
Dem Reiz erliegen und uns der Wahrheit stellen.



Wir werden die Welt niemals komplett in uns aufnehmen können,
Doch wenn wir Welten schmecken...



Werden wir niemals aufhören zu erleben.

1 Kommentar:

  1. ein wunderbarer, lebensfroher post.
    du zeichnest sehr sinnliche bilder zwischen deinen zeilen und das gefällt mir!
    ich schreibe gerade mehr kurzgeschichten, aber bin auch anderen textformen sehr zugewandt.
    ein toller blog, weiter so!

    meine kreativen ergüsse gibts unter:
    http://colorfulmindburst.blogspot.de/

    liebe grüße!

    AntwortenLöschen