Freitag, 15. Juni 2012

- 365 - Der Gedanke alleine zu stehen


Der Gedanke alleine zu stehen, der Gedanke alleine zu sein,
Ohne Freunde, ohne Familie.
Welches Leben wäre lebenswerter als das Familienleben?
Ich denke keins.

Doch spielen wir ein kleines Spiel, ich halte meine Hände vor mein Gesicht,
Ich frage dich wo bin ich, doch du antwortest mir nicht.
Komm reiß mir doch gleich das Herz heraus, ja schneide es mit deinen Fingern raus.
Was könnte man mir mehr nehmen als diesen Traum, ja was könnte man mir mehr nehmen.

Eine Familie ist alles was ich will, alles was ich brauche,
Die Angst davor am Ende alleine zu stehen, weder Frau noch Kinder.
Keine Erben, keine Lieben, kein gar nichts.
Ja davor fürchte ich mich, das ist meine größte Angst.

Ich kann die größten Schätze der Welt besitzen,
Hätte ich eine Familie.
Doch ohne sie wäre es ein lebloses Leben,
Ein Leben welches nicht gelebt werden will.

Weder von mir, noch vom Leben selbst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen