Donnerstag, 30. August 2012

- 435 - In einem einzigen Bild gefangen


In einem einzigen Bild gefangen,
Den Flügelschlag eines Kolibri.
Das Funkeln eines Tautropfens,
Die Schönheit der Natur.

Mit deiner Linse hältst du auf die tollsten Dinge,
Die wir niemals sehen würden.
Würdest du uns sie nicht zuteilwerden lassen,
Mit deinen Bildern.

Die Kamera die alles hält,
Die Sterne am Himmel.
Den Atem in unseren Lungen,
Und sogar die Zeit.

Du schenkst uns deine Blickwinkel,
Deine Sicht auf die Welt.
Auf die Dinge,
Auf alles was dich so sehr berührt.

Die Freude von lachenden Menschen,
Die Trauer von weinenden Menschen.
Die Bewunderung für das Natürliche,
Ein jedes Foto welches du schießt.

Die Besonderheit eines Blattes,
Der kleine Marienkäfer auf dem Grashalm.
Das Lächeln in deinem Gesicht,
Die ganze Welt und ihre Wunder.

Halte daran fest, woran du so fest auch glaubst,
Wohin dein Weg dich führt, dich und deine Kamera.
Mit den tollsten Bildern dieser Welt,
Mit Eindrücken die wir nicht ohne dich hätten.

Jede Emotion die du gefangen hältst,
Jede Sekunde die du einfängst.
Jedes Gefühl welches du wiedergibst,
Mit deinen Bildern, mit deiner Kunst.

Danke.

[An eine sehr sehr gute Freundin die bald in eine andere Stadt ziehen wird, egal wohin du auch gehen wirst behalte deine Kunst. Denn sie berührt Menschen]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen