Mittwoch, 14. November 2012

- 522 - Ergänzung

Kennt ihr es wenn eine Person alles aus euch herausholt? Die guten und auch die schlechten Sachen,
sie holt alles zum Vorschein heraus und wenn es soweit ist, dann legt sich die Person in euch. Sie hat Platz geschaffen um euch gänzlich auszufüllen, denn alle Laster und Erfolge die zu uns gehören werden ausgeräumt. Nicht das sie in Vergessenheit geraten aber sie werden von euch gespalten. Ein Teil dessen was wir einmal waren, ein Teil der Vergangenheit. Doch wenn wir zulassen das eine Person uns so endlos füllt, ja wenn wir zulassen uns so füllen zu lassen. Dann kann es passieren dass wir am Ende nur noch eine leere Hülle sind. Aber dürfen wir uns überhaupt so füllen lassen? Darf uns ein Mensch so einnehmen das wir vergessen wer wir selber einmal waren, das wir vergessen auf eigenen Beinen zu stehen? Können wir es zulassen uns von einer anderen Person so abhängig zu machen, bis wir nicht mehr in der Lage sind ein richtiges Leben zu führen wenn diese erst einmal gegangen sind. Nichts ist für immer, nichts im Leben. Denn alles hat ein Ablaufdatum, doch dieses Datum bedeutet nicht das wir uns mit jeden Tag den wir Leben, darauf vorbereiten unser Ende zu begegnen. Wir müssen das Leben genießen solange wir überhaupt die Chance haben es zu genießen und das sollte von Anfang bis Ende so sein. Wir werden nicht immer auf schöne Zeiten im Leben stoßen, das soll es auch gar nicht. Denn der Mensch vergisst sehr schnell, würde es uns nur gut gehen, dann würde der Mensch irgendwann einmal den Wert daran verlieren. Es hält unser Leben im Gleichgewicht wenn wir sowohl schlimme als auch gute Dinge erleben. Der ewige Wandel zwischen gut und böse, weiß und schwarz, Yin und Yang. Wir sollten niemals zulassen dass jemand anderes unser Leben lebt, wir sind dafür verantwortlich was wir tun und machen. Wenn wir uns erst einmal ausfüllen lassen, egal wie schön es sein mag, dann vergessen wir doch wer wir eigentlich selbst sind. Wir verschmelzen mit der Person die uns ausfüllt und statt 2 Personen gibt es nur noch eine in unseren Augen. Doch man muss sich bewusst werden das die Suche nach wahrer Liebe und Geborgenheit auch bedeutet loslassen zu können. Vermutlich sehnt sich jede Person danach einfach von einer anderen Person durchdrungen zu werden, gefüllt zu werden, geliebt zu werden.
Als Liebender sollte man immer das wertschätzen können was man hat und wenn die Zeit gekommen ist an dem sich die Wege dieser zwei Personen trennen, da müssen wir bereit sein die andere Person gehen zu lassen. Sobald wir uns komplett füllen lassen von einer Person, entsteht eine Art von Sucht. Sobald wir gefüllt wurden müssen wir uns im Klaren sein, das ständig Überbleibsel der Person nach einer Trennung in uns weiterleben. Und genau hier muss die Person aufpassen dass sie uns nicht wie ein Virus von innen zerstören.

Auch ich möchte mich irgendwann noch einmal von einer Frau füllen lassen, auch ich möchte dass sie das Beste aus mir rausholt. Jedoch soll sie es in mir entdecken und sich zu dem gesellen was ich bereits bin. Denn ich denke in jedem von uns ist genug Platz für die Liebe. Wir müssen nicht erst komplett ausgehüllt werden damit wir Platz schaffen, nein dieser Platz ist doch längst vorhanden.
Wir werden mit der Zeit lernen, dass so ziemlich alles im Leben einer Endlichkeit angehört. Wir müssen unsere Erfahrung daraus schöpfen und lernen. Ich wünsche wirklich jeder Person dass sie ihren Seelenpartner findet. Denn irgendwo auf unserer Welt gibt es die eine Person die zu uns gehört wie ein Teil desselben Herzens. Wir lassen uns nicht ausfüllen, nein wir lassen uns ergänzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen