Sonntag, 8. April 2012

- 252 - Der Traum vom Fliegen

Wir Menschen streben schon seit so langer Zeit,
Den Himmel zu erobern könnt,
Doch wären wir in der Lage Flügel zu tragen,
So trüge uns auch der Wind?

So viel Lasten die wir mit uns schleppen,
So viele Bedenken auf unseren Rücken,
Wo soll da noch Platz sein,
Platz für die Flügel.

Wir Menschen streben nicht nur, nein wir träumen,
In jeder Generation denselben Traum,
Doch sind wir nicht geschmückt mit den schönsten,
Den schönsten Federn dieser Welt.

Wenn wir in der Lage wären,
Als Menschen alle Dinge niederzulegen,
Wären wir in der Lage Platz zu schaffen,
Für jene Flügel.

Mit den schönsten Federn dieser Welt,
Auf unseren Rücken,
An unseren Flügeln,
Im Stande, zu fliegen.

Doch, träumen wir Menschen vom Fliegen,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen