Dienstag, 3. April 2012

- 248 - Gefühle


Ein Gefühl welches zu beschreiben gilt,
Doch ewiglich, unbeschreiblich bleibt.
Ein Gefühl, wir zu vergessen versuchen,
Doch ewiglich, unvergesslich bleibt.

Wenn wir lernen mit Gefühlen umzugehen,
Ist es dann noch ein Gefühl was wir spüren?
Wenn wir lernen Gefühle zu isolieren,
Werden wir sie dann noch spüren.

Gibt es Gefühle die nur dann entstehen,
Wenn etwas Einzigartiges entsteht?
Gibt es Gefühle die nur dann bestehen,
Wenn etwas Neues entsteht?

Was für ein Gefühl, wird es sein zu heiraten?
Bleibt es ewiglich, unbeschreiblich?
Wie ist es, Kinder zu bekommen?
Bleibt es ewiglich, unvergesslich?

Es gibt so viele Gefühle die wir noch nicht kennen,
Denen wir gelobten sie kennenzulernen.
Und wenn wir sie kennenlernen, dann werden wir sie nicht verstehen,
Weil sie unverständlich sind.

Wird mein Herz es jemals lesen,
Was nicht geschrieben steht,
Nicht mit den Augen zu erkennen,
Und doch erkennen wir es.

Was für ein Gefühl ist es, sein Kind in seinen Händen zu halten,
Als würde es dir jeden Momentan in eintausend Stücke zerbrechen?
Werden wir es nicht wiedergeben können, denn dieser und eintausende andere Momente sind,
Unbeschreiblich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen